Ermittlungsverfahren der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz gegen eine deutsche Staatsangehörige wegen des dringenden Verdachts der Mitgliedschaft in der ausländischen terroristischen Vereinigung „Islamischer Staat (IS)“

1. Folgemitteilung

Der Ermittlungsrichter des Oberlandesgerichts Koblenz hat den Haftbefehl gegen die Beschuldigte aufrechterhalten. Die Beschuldigte wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die zugleich mit der Beschuldigten aus der Türkei abgeschobenen Kinder wurden durch das zuständige Jugendamt in Obhut genommen.

Presseanfragen zu diesem Sachverhalt bitten wir an
juergen.brauer(at)genstako.jm.rlp.de zu richten.